Extra-Class St Petersburg
Extra-Class
Our School
Courses and Prices
Accomodation
Activities
City Map
Gallery
City Information
Russian Test
Booking
Guestbook
Teacher's Page
Links
Feedback
Email

Stadtinformation

Wissenswertes über St. Petersburg

  • Einwohnerzahl: 4 750 000
  • St. Petersburg ist die grösste Stadt der Welt, die so hoch im Norden liegt. Trotzdem beträgt die durchschnittliche Temperatur im Juli 17,7 C (64 F), im Januar –6,5 C (20F).
  • 44 Inseln, 90 Flüsse und Kanäle.
  • Ungefähr 150 Museen, einschliesslich der weltberühmten Ermitage und des Russischen Museums. Über 40 Galerien und Ausstellungen moderner Kunst.
  • Über 100 Theater: Marientheater (ehemals Kirow-Theater), Mussorgskij-Oper und Ballett, Alexandra-Theater, Malij-Schauspielhaus, Akademisches Bolschoi-Theater, und viele andere.
  • 46 staatliche und 30 private Universitäten.
  • 1270 Bibliotheken, die insgesamt über mehr als 250 Millionen Bände verfügen. Die Russische Staatsbibliothek, zum Beispiel, wurde im Jahre 1795 gegründet und ist heute eine der fünf grössten Bibliotheken der Welt.

Kurze Geschichte von Sankt-Petersburg.

Die berühmte Stadt Peters des Großen war 200 Jahre lang Hauptstadt des russischen Reiches und Ausgangspunkt der Oktoberrevolution von 1917. In den letzten 100 Jahren wurde die Stadt dreimal umbenannt: zuerst 1914 im Petrograd, weil der erste Name zu deutsch klang, dann nach 10 Jahren in Leningrad, weil damals Lenin gestorben ist, und 1991 wieder in Sankt-Petersburg, weil die meisten Einwohner für den originalen Namen stimmten. Sankt-Petersburg wurde im Mai 1703 von Peter dem Ersten gegründet. Er war der erste Imperator von Rußland. Die zweitgrößte Stadt Rußlands liegt 700 km nordwestlich von Moskau entfernt am Finnischen Meerbusen. Im Mittelalter gehörte das Territorium zu dem Großen Novgorod und war ein Teil der berühmten Handelsstraße von Skandinavien nach Griechenland.

Nach dem Krieg gegen Schweden bekam Rußland wieder Zugang zur Ostsee. Zur Hauptstadt wurde Sankt-Petersburg 1712. Die Reformen von Peter dem Ersten bestimmten die internationale Atmosphäre von der neugeborenen Hauptstadt. 1918 zog die bolschewistische Regierung in Moskau um.

In den ersten 200 Jahren ihrer Geschichte lockte die Stadt zahlreiche begabte Architekten und Künstler, reiche Kaufleute und sogar Offiziere aus vielen Ländern der Welt an. Und sie widmeten ihr Leben dem Aufblühen des „Venedig des Nordens“.

Die Stadt gruppiert sich um das Delta der Newa, Kanäle und Flüsse durchziehen sie in allen Richtungen.

Zur Zeit ist Sankt-Petersburg eine weltbekannte kulturelle Schatzkammer. Vor kurzem verkündete die Welttourismusorganisation Sankt-Petersburg unter fünf anderen Städten zu dem attraktivsten touristischen Zentrum. In der Stadt gibt es zahlreiche Universitäten, große hochtechnologische Werke, Finanz- und Handelsunternehmen. Die wachsende ökonomische und politische Bedeutung von der „Nordlichen Hauptstadt“ veranlässt Leute zu denken, dass Sankt-Petersburg auch einige hauptstädtische Funktionen haben könnte.

Sankt-Petersburg vereinigt eine lebhafte internationale Atmosphäre mit der traditionellen russischen Gastfreundlichkeit, und das schafft wunderbare Voraussetzungen für ausländische Touristen und Geschäftspartner, gewährleistet freundliche und gesunde Umwelt für Wettbewerb und Kooperation.

Nationale Feiertage

Die meisten Unternehmen und Organisationen arbeiten fünf Tage die Woche und sind samstags undsonntags geschlossen. Läden sind im Allgemeinen von 7:00-21:00 Uhr geöffnet. Es gibt auchzahllose Geschäfte, die während 24 Stunden geöffnet sind. Falls spät in der Nacht unerwarteterBesuch vorbeikommt (was in Russland durchaus geschehen kann), sind Getränke, Snacks und Früchteimmer und in nächster Umgebung erhältlich.

Unsere ausländischen Studenten können an allen traditionellen Feiern teilnehmen, sei es Neujahr,Masleniza (Fastnacht) oder Ostern, inklusive aller öffenlichen Aufführungen, Paraden, Schulfestenoder Folklore-Darbietungen.

Offizielle russische Feiertage sind:

1.-2. Januar Neujahr
7. Januar Orthodoxe Weihnachten
23. Februar Tag der Verteidiger des Vaterlandes
8. März Internationaler Frauentag
1.-2. Mai Tag der Arbeit und Frühlingstag
9. Mai Tag des Sieges
12. Juni Tag der Russischen Nation
7. November Tag der Versöhnung und des Einklanges
12. Dezember Tag der Verfassung

Unsere Schule bleibt geöffnet. Es wird an allen Feiertagen außer am 1. Januar.

Nützliche Informationen

Geld

Alle Zahlungen im Territorium der Russischen Föderation sollten in Russischen Rubeln ausgeführtwerden. Es werden nur Banknoten und Münzen angenommen, die nach 1997 ausgegeben wurden.Bargeld bleibt nach wie vor die übliche Zahlungsart für Waren und Dienste. Grössere Geschäfteund Restaurants akzeptieren Kreditkarten. Es gibt auch Bankautomaten in den Strassen undMetro-Stationen.

Lokale Durchschnittspreise

1 Euro = 34 Rubel

1 rub. - 3 Schachteln Streichhölzer.
10 rub. - ein Eis, eine Flasche Mineral-Wasser, ein Feuerzeug, 2 oder 3 Postkarten, 2 Tram- oder Bus-Fahrkarten.
50 rub. - 2 Tassen Kaffee, 3 Flaschen Bier, eine Schachtel Schokolade, Briefmarken für 3 Briefe/Postkarten.
100 rub. - Mittagessen in einem Café, ein Film, eine CD, eine kurze Fahrt im Taxi, eine Flasche Wodka.
500 rub. - Nachtessen in einem Restaurant, Theater-Karten, Zugfahrkarte nach Moskau, 100 Gramm Kaviar.

Brücken

St. Petersburg ist berühmt für seine malerischen Brücken über den Fluss Newa, die sich im Sommeröffnen um grosse Schiffe und Boote passieren zu lassen. Das heisst jedoch, dass Sie sich nachtszwischen 1:35 bis 5:45 Uhr – auf der falschen Stadt-Insel gestrandet – leicht wie Robinson Crusoevorkommen können. Sollten Sie sich in dieser Situation befinden, denken Sie daran, dass man diePalastbrücke zwischen 3:05 und 3:15 Uhr überqueren kann.

Polizei

Machen Sie sich auf Polizeikontrollen gefasst. Wir empfehlen daher ausdrücklich, dass Siejederzeit eine Fotokopie Ihres Ausweises und Visas auf sich haben. Falls sie in eine Kontrollegeraten, bleiben Sie ruhig und beantworten Sie die Fragen freundlich. Wir werden Sie mit einerListe von Telefon-Nummern unserer Lehrer ausstatten, die Sie in solchen Notfällen anrufen können.

Drogen

Nach russischem Gesetz ist nicht nur der Handel, sondern auch der Besitz von Rauschgiften einkriminelles Delikt.

Transport

Die Metro ist das praktischste und verlässlichste öffentliche Verkehrsmittel. St. Petersburgverfügt über eines der sichersten Metro-Systeme der Welt. Es besteht aus 4 Linien und 57Stationen, unter denen sich manch ein architektonisches Meisterwerk befindet. Die Metro ist von5:45 Uhr bis Mitternacht in Betrieb.

Taxis können unter den Telefon-Nummern 068, 053 oder 1 000 000 bestellt werden. Eine Fahrtkostet 10 bis 15 Euro, je nachdem wie weit Sie fahren. Es gibt viele private Automobilisten, dieFahrten zu günstigeren Preisen anbieten. Wir empfehlen Ihnen, einen Preis zu vereinbaren, bevorSie einsteigen.

Sicherheit

St. Petersburg ist so sicher oder gefährlich wie irgendeine andere Weltstadt mit 5 MillionenEinwohnern. Vernunft ist Ihr bester Schutz: Vermeiden Sie Dinge, die Sie in Ihrem Lande alsgefährlich betrachten. Sollte Sie ein Fremder zu einem Wodka-Wett-Trinken mit seinen Freundeneinladen, bedenken Sie, dass Ihre “Gastgeber” möglicherweise Geld für die nächste Flaschebrauchen werden – nachdem Sie bereits aus dem Spiel ausgeschieden sind.

Wir empfehlen Ihnen auch Kartenspiele, Lotterien und andere Glücksspiele um Geld zu unterlassen.Personen, die solche “Vergnügen” in den Strassen, Zügen und bei Metro-Haltestellen und Bahnhöfenanbieten, sind professionelle Betrüger. Die Taktiken, mit denen sie Passanten in Spieleverwickeln sind äusserst effizient, und man riskiert viel Geld zu verlieren – auch wenn man nurzuschaut! Seien Sie auch vor Leuten auf der Hut, die auf der Strasse unglaubliche “Preise”,“Discounts” und “gratis Tours” anpreisen. Sie geben vor für irgendeine Firma zu arbeiten. Früheroder später wird aber der “Agent” eine Kommission einkassieren und auf Nimmerwiedersehenverschwinden.

Es gibt mehr als genug Wechselstuben in St. Petersburg. Wechseln Sie daher bitte kein Geld beiunbefugten Personen – So etwas wäre zumindest nicht ganz ungefährlich.

Viele Besucher aus dem Ausland misstrauen dem Hahnen-Wasser in Russland. “Extra-Klasse”offeriert den Studenten abgefülltes Trinkwasser, mit welchem auch der Tee und Kaffee in derSchule zubereitet wird.